«Ein Unternehmen lebt von der Kultur der Mitarbeiter.»

Eric Schmidt, CEO Google 2011-2015

Ohne Sinn hat alles keinen Zweck

Ciao Share Holder Value. Hallo Social Value.

Nach Jahrzehnten der Orientierung am Share Holder Value stecken Unternehmen heute in der Optimierungsfalle. Trotz hohem Unternehmenswert stecken die Mitarbeiterbindung, Kundenloyalität und die gesellschaftliche Akzeptanz in einem Tief. Das ist bedenklich und sorgt für Stirnfalten bei den Inhabern. Die Aufgabe der Führungskräfte ist es, etwas Wertvolles, die Kultur des Unternehmens sichtbar, fühlbar, spürbar, visualisierbar zu machen. Diese Aufgabe ist viel umfassender, als Zahlen unter Kontrolle zu halten.

Unternehmenskultur und Purpose

Kultur. Hören, was nicht gesagt wird.png

Heute ist es wichtig, dass die Mitarbeitenden Teil der Kultur sind. Kultur und Purpose (Zweck) müssen für die Mitarbeitenden verständlich, sinnvoll, fassbar und spürbar sein. Den Mitarbeitenden eine verständliche und greifbare Unternehmenskultur zu vermitteln ist das Gebot der Stunde. Sie sollen spüren, erfahren und wissen, was ihre Firma ist und wofür sie steht. Überall, wo die Angestellten arbeiten, sollen sie die Kultur mittragen. Nur so gelingt es die Attraktivität von Arbeitsplätzen und im Endeffekt das Wohlbefinden der Belegschaft zu fördern; das gewährleistet dann auch den wirtschaftlichen Erfolg der Organisation.

 

Neue Bürowelt

Wie gestalte ich die neue Bürowelt so cool und inspirierend, dass ich lieber ins Unternehmen komme als zu Hause zu arbeiten? Bei diesen Überlegungen und deren Ausgestaltung müssen die Mitarbeitenden zwingend in die Überlegungen wie auch in die Umsetzung mit einbezogen werden. Es gilt eine neue, dynamische Teamkultur zu etablieren und die Angestellten in diesen Prozess mit einzubinden. Im Umkehrschluss bedeutet dies aber auch, die Mitarbeitenden in die neue Kulturdefinition des Unternehmens mit einzubeziehen und sie zu beschreiben. Die neue Kultur beschreibt also nicht nur die Werte des Unternehmens und das Verhalten der Angestellten, sondern auch die dazugehörenden Menschen.

 

Im Einklang

Mit den richtigen Mitarbeitenden in der richtigen Firma erreichen wir die Übereinstimmung von Meinungen und Handlungen. Das führt zu einer Zusammenarbeit im Einklang und bringt Harmonie. Um diese Harmonie zu erreichen, müssen die Werte des Unternehmens und der Mitarbeitenden übereinstimmen.

Werte, Vision und Mission führen zu einem Leitbild und beschreiben den Zweck des Unternehmens.

Die Fragen nach dem warum, wie und was sind für die Unternehmerinnen und Unternehmer genauso wichtig, wie für die (künftigen) Mitarbeitenden.

Als Unternehmerin oder Unternehmer fragen Sie sich:

  • What (Was wollen wir erreichen?)

  • How (Wie wollen wir es erreichen?)

  • Why (Warum wollen wir es erreichen?)

Als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter fragen Sie nach:

  • Who (Für wen arbeite ich?)

  • Why (Warum arbeite ich?)

  • How (Wie arbeite ich?)

Wenn Sie diese Fragen gemeinsam klären, wissen Sie, welche Wurzeln der viel zitierte «Purpose» des Unternehmens hat. Sie verstehen welches Sinn-Empfinden ihre Mitarbeitenden haben.

Der Prozess zu einer starken Unternehmenskultur

Harmonie und Einklang dank einer starken Unternehmenskultur

Mit dem Werteanker führen wir das Unternehmen und die Menschen zusammen. So definieren wir eine starke Unternehmenskultur.

 

Die Basis für eine tragfähige, spür- und greifbare Kultur bilden die Werte, die in einer Firma herrschen. Mit dem Werteanker decken wir die persönlichen Werte der Menschen auf. Daraus entsteht gegenseitiges Verstehen und Wertschätzung – unabdingbare Elemente einer Kultur.

Die Werte des Unternehmens werden in Abhängigkeit von Vision/Mission definiert. Aus den Unternehmenswerten kann sehr einfach die Unternehmenskultur abgeleitet werden. Wir achten darauf, dass diese für alle verständlich formuliert wird. Soll die Kulturdefinition ihre Aufgabe erfüllen, so muss sie von allen Mitarbeitenden verstanden werden. Die Mitarbeitenden sollen die Kultur erleben und "be-greifen" können. Nur so kann die Kultur von allen getragen werden.

Für die Verankerung der Kultur im Unternehmen ist die Führungsebene verantwortlich. Sie sind es, welche die Kultur in den Führungsstil, in die Kommunikation, in die Entscheidungsfindungsprozesse usw. einfliessen lassen müssen.

Die Kultur als Antrieb im Unternehmen

Die so erarbeitete, definierte und verankerte Unternehmenskultur bildet die Voraussetzung für hybride Arbeitsformen. So können heterogene Teams geführt werden. Die Kultur bildet den Antrieb für die Mitarbeitenden für Motivation, Agilität und Eigenverantwortung bei der Arbeit für das Unternehmen.

 

Und hier noch ein philosophischer Gedanke: Die verstandene, greifbare und gelebte Firmenkultur, die von allen mitgetragen wird, führt zu Harmonie im Unternehmen.

Prozess Unternehmenskultur mit Rand.png

Coachig-Prozess zu einer agilen Unternehmenskultur

«Werte sind wie Fingerabdrücke. Keiner hat dieselben, aber du hinterlässt sie bei allem, was du tust».

Elvis Presley

Wie steht es um den Fingerabdruck Ihres Unternehmens?
Finden wir es gemeinsam heraus.